Transparenz

Transparenz ist uns wichtig. Deshalb haben wir uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Wir verpflichten uns, die folgenden Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und aktuell zu halten.

Strukturen

1. Basisdaten  
Name der Organisation Evangelischer Verein für Innere Mission
Sitz, Anschrift Frankfurt am Main
Ludolfusstraße 2 - 4, 60487 Frankfurt am Main

Ansprechpartner*in

Clarissa Graz, T:  069 / 13 02 587 - 15
clarissa.graz@innere-mission-ffm.de
Holger Hothum, T: 069 / 13 02 587 - 16
holger.hothum@innere-mission-ffm.de

Gründungsjahr 1850
Vollständige Satzung Satzung
Organisationsziele Leitbild
Rechtsform Verein alten Rechts
Eintragungsbehörde/Aufsichtsbehörde und Ort Ordnungsamt Frankfurt
Ggbf Registernummer Vertretungsbescheinigung
Jüngster Bescheid des Finanzamts Freistellungsbescheinigung
2. Organisationsstruktur und Beteiligungen  
Aufbauorganisation Organigramm
Tochtergesellschaften (ab 5%) Elisabeth-Maas Haus gGmbH (Evangelischer Verein für Innere Mission 94%, Freundeskreis Evangelischer Frauenverein Offenbach 6%)
Innere Mission Dienstleistungen Frankfurt am Main GmbH (Evangelischer Verein für Innere Mission  100%)
Innere Mission Kinder- und Jugendhilfe gGmbH (Evangelischer Verein für Innere Mission 76%, Frankfurter Diakonissenhaus 24%)
Kontakt - Freie Alten- und Krankenpflege gGmbH (Evangelischer Verein für Innere Mission 90%, Förderverein Kontakt - Freie Alten- und Krankenpflege e.V. 10%)
Wittenberger Hof GmbH (Evangelischer Verein für Innere Mission 98%, Stiftung Evangelisches Vereinshaus Westend 2%)
Muttergesellschaften (ab 10%) Keine
Juristische personelle Verbundenheiten Stiftung Waldmühle (Personenidentität Vorstand und Kuratorium bzw. Verwaltungsrat)
Haus Burgwald gGmbH (Stiftung Waldmühle 90%, Heilstätte Haus Burgwald e.V. 10%)
Howard-Philipps-Haus gGmbH (Stiftung Waldmühle 90%, Förderverein Howard-Philipps-Haus e.V. 10%)
Stiftung Evangelisches Vereinshaus Westend (Personenidentität Vorstand und Kuratorium bzw. Verwaltungsrat)
Verein Heim für Bedürftigenhilfe e.V. (Personenidentität Vorstand und Verwaltungsrat)
Mitgliederstruktur (eher bei Verbänden)  
Mitgliedschaften in Dachverbände und anderen Vereinigungen Diakonie Hessen - Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.V.
Verband diakonischer Dienstgeber in Deutschland e.V. (VdDD)
DEVAP Deutscher Evangelischer Verband für Altenarbeit und Pflege e.V.
Angaben zu den Organen Mitgliederversammlung; Verwaltungsrat; Vorstand
Angaben zu den Organmitgliedern Verwaltungsrat:
Wilfried Knapp, Vorsitzender
Christel Wellner, stellvertretende Vorsitzende
Harald Peuser, Mitglied
Paul Wintzer, Mitglied
Joachim Menge, Mitglied
Gerald Groß, Mitglied
Carl-Philip A. Graf zu Solms, Mitglied
Dr. Thomas Lask, Mitglied

Vorstand:
Holger Hothum, Mitglied, Gesundheitsökonom

3. Personalstruktur  
Anzahl der hauptberuflichen Mitarbeitenden
insgesamt
990
Davon Frauen 750
Davon Männer 240
Anzahl Vollzeit Beschäftigte 363
Anzahl Teilzeit Beschäftigte 424
Anzahl geringfügig Beschäftigte 133
Anzahl Auszubildende 58
Anzahl Praktikant*innen zur Berufsqualifikation 12
Anzahl Vollzeitäquivalente 737
Anzahl Bundesfreiwilligendienst und FS J 21
Anzahl Ehrenamtlicher 172
Anzahl Honorarkräfte 12

Finanzen

4. Wirtschaftsdaten und wirtschaftliche Lage  
Bilanz nach HGB (auch angepasst an PBV) Bilanz und GuV
Gewinn- und Verlustrechnung nach HGB (auch angepasst an PBV) wie oben
Lagebericht mit Gesamtüberblick über wirtschaftliche Lage der Organisation inklusive Chancen und Risiken Lagebericht
5. Spenden und bedeutende Finanzgeber  
Spendeneinnahmen (z.B. strukturiert nach Unternehmen Privatpersonen) 84.694,35 €
Davon mit Zweckbindung 67.706,77 €
Davon ohne Zweckbindung 16.987,58 €
Zahlungen von juristischen Personen (über 10%) Auflistung
Zahlungen von natürlichen Personen (über 10%) Keine
6. Testat/Prüfmaßnahmen  
Angaben zum Testat Testat
Prüfende Institution Testat
Ergebnis der Prüfung Testat

Leistungen

7. Leistungsprofil und Leistungsangebot  
Angebote in den einzelnen Leistungsbereichen Altenhilfe: ambulant, teilstationäre und stationäre Altenhilfe, Betreutes Wohnen
Spezialpflege: Phase F Teil A (Neurologische Schädigungen), Phase F Teil C (Neurologische Schädigungen), KoComo (Suchtbedingte Schädigungen)
Suchthilfe: Stationäre und ambulante Reha, Übergangseinrichtung, Betreutes Wohnen, Arbeits- und Beschäftigungsprojekt, Tagesstrukturierende Angebote, Adaption, Beratung Betriebe sowie Sucht im Alter
Kinder- und Jugendhilfe: Kindertagesstätten U3 und Ü3, Horte, Offene Jugendarbeit
Prostituiertenberatung
8. Tätigkeitsbericht über das abgelaufene Geschäftsjahr  
Überblick über Aktivitäten und besondere Ereignisse (evtl. im einzelnen auch Verweis auf Lagebericht) Jahresbericht
9. Qualität und Wirksamkeit  
Angaben zur Organisation der Qualität der angebotenen Leistungen Qualitätsmanagement
Ansätze zur Überprüfung der Wirksamkeit der Leistungen