Evangelischer Verein für Innere Mission Frankfurt am Main
 

Segen zum Mitnehmen


Mit leeren Händen verlässt man die Diakonissenkirche im Sommer nicht: Besucherinnen und Besucher können von dieser Oase der Ruhe mitten im Holzhausenviertel nicht nur beflügelt und gesegnet gehen, sondern auch eine „Segenssocke“ mitnehmen – eine Babysocke, liebevoll gestrickt, die ein Mut machendes Segenswort enthält.

Viele Strickerinnen drücken damit ihre Verbundenheit mit den zahlreichen Pilgerwegen (allem voran dem Lutherweg 1521) in und um Frankfurt am Main. Die Socken enthalten viele passende biblische Worte und Segenwünsche – in deutscher, englischer und französischer Sprache – wie zum Beispiel „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ (Psalm 31,9b) oder „Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege“ (Psalm 119,105).

Herzliche Einladung also zum Besuch der täglich von 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr geöffneten Kirche im Nordend (Cronstettenstraße 57-61) – zum Innehalten und zur stillen Einkehr sowie zu den zahlreichen Andachten und musikalischen Veranstaltungen.

 

 


18.07.2019
Pressespiegel